Moderne Zahnmedizin

Implantate

Implantate

Implantate dienen als künstliche Zahnwurzel, um fehlende Zähne schonend zu ersetzen. Bei Verlust eines einzelnen Zahnes müssen die Nachbarzähne nicht für eine Brücke beschliffen werden, um die Lücke zu verschließen. Dort, wo sich die Wurzel des fehlenden Zahnes befand, wird ein Implantat als Wurzelersatz eingebracht und mit einer einzelnen Krone versorgt. Die Nachbarzähne werden also geschont und erhalten.

Bei Verlust von mehreren Zähnen kann durch Implantate oft ein herausnehmbarer Zahnersatz vermieden werden. Eine festsitzende Brücke auf Implantaten fühlt sich an, als wenn es die eigenen Zähne seien. Sie ist daher für den Patienten weitaus angenehmer als eine herausnehmbare Prothese und bedeutet mehr Lebensqualität.

Selbst wenn alle Zähne fehlen, kann der Halt einer herausnehmbaren Prothese entscheidend verbessert werden. Die “falschen Zähne” werden somit leichter akzeptiert, da der Patient wieder kräftig zubeißen kann.

Wenn alle Zähne fehlen, können im Einzelfall mit Hilfe der Implantate die Zähne auch festsitzend ersetzt werden. Das heißt, dass in diesem Fall keine herausnehmbare Prothese mehr benötigt wird.

Jeder Zahnverlust belastet, denn Zähne sind nicht nur ein Werkzeug zum Kauen, sie sind mehr: Die Zähne entscheiden über den harmonischen Gesamteindruck der Gesichts-Ästhetik, über Ihrer Mimik und darüber, ob Sie unbeschwert lachen können.